Mate Ausrüstung und Zubehör

Das richtige Zubehör für dein Mate Starterkit

Das schöne an Mate ist, dass es sehr wenig benötigt um loszulegen und der Zubehör wenig Einfluss auf den Geschmack hat. Du kannst dir also deine eigene Ausrüstung nach deinen persönlichen Präferenzen zusammen stellen. Wichtig beim Mate-Tee ist vor allem die richtige Zubereitung, die ich dir hier Schritt für Schritt erläutere. Auf dieser Seite möchte ich dir die unterschiedlichen Möglichkeiten vorstellen und ein paar Vor- und Nachteile aufzeigen. Gerade bei Mate Bechern gibt es große Unterschiede in der Handhabung.

Anzeige

Mate Becher

Der Mate Becher ist ein wichtiges Utensil und darf keinem Mate-Fan fehlen. Auf spanisch nennt man ihn Mate, auf deutsch sagt man auch Kalebasse, was aber weniger verbreitet ist. Da ich als Abkürzung auch gerne mal sage „ich trinke Mate“, nenne ich das Gefäß Mate Becher, damit jeder weiß wovon ich spreche.

In seiner ursprünglichen Form ist er ein ausgehöhlter, getrockneter Flaschenkürbis. Inzwischen gibt es die Becher aber auch aus vielen anderen Materialien wie Holz, Aluminium oder Keramik. Für’s Büro eignet sich aus meiner Erfahrung ein Becher aus einem abwaschbaren Material, da man ihn besser reinigen und trocknen kann. Inzwischen bin ich auch zuhause auf einen Keramik Becher umgestiegen, da man ihn einfach im Geschirrspüler reinigen kann.

Hier einige Beispiele für Mate Becher aus unterschiedlichsten Materialien.

Die Bombilla hat die Funktion eines Strohhalms und gleichzeitig eines Teesiebes. Anders als bei Schwarztee bleibt der Mate-Tee (in einer deutlich größeren Menge als man es vom Schwarztee kennt) während dem Trinken dauerhaft im Becher, sodass man ihn immer wieder aufgießen kann. Durch die Bombilla wird der Tee getrunken, während das Sieb am unteren Ende sorgt dafür dass keine Teeblätter beim Trinken in dem Mund kommen.

Bombilla

Hier ein Zitat des Argentiniers, der mir beim Zubereiten meiner ersten Mate geholfen hat, dass ich dir ans Herz legen möchte um unangenehme Krümel im Mund zu vermeiden: „You put the Bombilla in like this. And now you never move it again.“

Hier einige unterschiedliche Bombillas. Bei der zweiten Bombilla, die ich aktuell am meisten verwende, ist im eigentlichen Sieb noch ein sehr feines Sieb, um kleinere Krümel abzuhalten. Inzwischen habe ich es aber herausgenommen, da dieses Sieb auch schneller verstopft als das gröbere Außensieb.

Wasser

Wie ich auf dieser Seite genauer erkläre, ist es wichtig, das Wasser zum Aufgießen des Mate-Tees auf die richtige Temperatur zu bringen. Hierfür gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Am einfachsten ist es sicherlich einen Wasserkocher zu verwenden, der auf die richtige Temperatur eingestellt werden kann. Ich verwende dagegen ein gewöhnliches Küchenthermometer um die Temperatur des Wassers zu messen.

Nachdem das Wasser die richtige Temperatur erreicht hat, solltest du es in eine Thermoskanne füllen. Hier siehst du die Thermosflasche, die ich verwende, weil sie recht schmal ist und deshalb wenig Platz weg nimmt und beispielsweise auch in den Getränkehalter im Auto passt. Klassischer bist du allerdings mit der zweiten Thermoskanne unterwegs, in die auch deutlich mehr Wasser passt. Außerdem hier einige Beispiele für Wasserkocher, die selbstständig auf die eingestellte Temperatur heizen und die Temperatur auch halten – wie bereits gesagt habe ich selbst einen gewöhnlichen Wasserkocher im Einsatz und habe diese beiden bislang nicht selbst getestet.